WICHTIGE MITTEILUNG !!!
(vom 18.04.2020)
 
Liebe Eltern, liebe Allegroaner,
 
inzwischen liegen nun die Osterferien und das Osterfest hinter uns. Sicher waren es für Euch mit Euren Eltern schöne Tage mit tollen Osterüberraschungen.
 
Nun beginnt mit der Schulzeit wieder der Alltag, wenn es auch nicht der ist, den wir eigentlich alle gewohnt sind, den wir manches Mal gar nicht so mochten und ihn uns jetzt aber so sehnlich herbei wünschen.
 
Leider hat sich die Hoffnung nicht erfüllt, dass mit dem Ende der Osterferien die Schule wieder den normalen Betrieb aufnimmt. Fest steht schon heute, dass dies erst ab dem 4. Mai schrittweise der Fall sein wird.
 
Das heißt für Euch als Schüler*innen und uns als Eure Lehrer*innen weiter durchzuhalten und auf die gleiche Art und Weise, wie vor den Ferien, fortzufahren.
 
So erwarten wir also Euren Anruf (gern rufen wir, wenn Ihr keine Flatrate habt, zurück!) zu Eurer gewohnten Unterrichtszeit, um mit Euch an den Stücken weiter zu arbeiten, vielleicht auch schon ein neues zu beginnen und die Aufgaben, die in den drei Wochen vor den Ferien auf unserer Homepage für Euch standen zu besprechen und Unklarheiten auszuräumen.
 
Wir freuen uns schon sehr darauf, Eure Stimmen wieder zu hören und warten voller Ungeduld auf unser erstes persönliches Wiedersehen!
 
Natürlich setzen wir alles daran, den Unterricht in gewohnter Weise so schnell es geht, wieder anbieten zu können.
 
So lange die Schulen aber geschlossen bleiben und das Kontaktverbot weiter besteht, kann dies leider nicht geschehen. Wir stehen mit Euren Schulen in engem Kontakt und müssen abwarten, wie dort ab dem 4. Mai der Schulbetrieb organisiert wird und inwieweit uns der Zutritt zu den Räumen wieder ermöglicht werden wird.
Wir tun alles, was in unserer Macht liegt, zum regulären Präsenzunterricht zurückzukehren.
 
An dieser Stelle sei aber zur Entschärfung der Ausbildungssituation folgendes angemerkt:
Um ein Instrument noch nicht professionell, aber sehr gut zu beherrschen, rechnet man eine Ausbildungszeit von zehn Jahren, das entspricht also circa vierhundert Unterrichtseinheiten. Davon sind bisher drei vor den Ferien in anderer Form als gewohnt erteilt worden, dazu werden noch vielleicht fünf dazukommen. Dann wären wir gerade einmal bei zwei Prozent der Ausbildungszeit, die nicht durch Totalausfall, sondern durch einen anderen Focus bestimmt ist.
Daher muss also nicht befürchtet werden, dass Ihr dadurch fachlich weit zurück geworfen werdet.
Dafür werden in dieser Zeit Eure Sinne auf das eigenständige Suchen und Entdecken Eurer Musikstücke und auch auf musiktheoretische Aspekte geschärft, die sich dann später im Präsenzunterricht gut einsetzen lassen und Euch weiter bringen werden.
Wenn Ihr auch diese Aufgaben auf unserer Homepage wirklich löst und Euch damit entsprechend beschäftigt, habt Ihr in dieser außergewöhnlichen Zeit für Eure musikalische Entwicklung nichts eingebüßt; das können wir Euch mit Sicherheit versprechen.
 
Allerdings ist uns bei stichprobenartiger Kontrolle aufgefallen, dass bisher offensichtlich nur wenige diese Aufgaben zur Kenntnis genommen oder gelöst haben. Darum geben wir für die kommende Woche noch keine neuen Aufgaben auf, sondern bitten dringend darum, sich mit den alten Hausaufgaben erst einmal auseinanderzusetzen. Die, die sie bereits erledigten, haben dadurch mehr Freizeit.
 
Ihnen, liebe Eltern, danken wir ausdrücklich und ganz herzlich für Ihre Unterstützung durch die Akzeptanz unserer Ideen zur Aufrechterhaltung unserer Ausbildungsangebote im Rahmen der gerade gegebenen, komplizierten äußeren Umstände.
 
Bleiben Sie uns, wie bisher, gewogen und denken Sie bitte daran, dass der Fortbestand der Musikschule Ihres Kindes in der Hand jedes einzelnen von Ihnen liegt und wir, wie jeder Kulturschaffende, auf das Solidarprinzip, das im aktuellen Tagesgeschehen glücklicherweise einen primären und in dieser Form wohl noch nie vorhandenen Stellenwert erfährt, bauen und vertrauen!

 
Wir wünschen Euch und Euren Eltern weiterhin viel Kraft, gegenseitige Unterstützung und vor allem Zuversicht!
 
In diesem Sinne hoffen wir, dass uns gemeinsam ein guter Auftakt in die letzte Schulperiode vor den Sommerferien gelingt und die Normalisierung des Lebens für uns alle „allegro“ zu Stande kommt!
 
Bitte schauen Sie immer sonntags auf unsere Homepage, um Informationen zur aktuellen Situation und die Hausaufgaben für die Folgewoche zu entnehmen!
 
Mit herzlichen Grüßen
 
Frank-Henry Gaebelein

als Schulleiter, auch im Namen des gesamten Teams Eurer Freien Musikschule aLleGro e.V.

 
 
( Zum Corona-Archiv mit den anderen Hinweisen und Elternbriefen )
 
Und hier geht es zu unserer (virusfreien!) Internetseite