Elternbrief
(vom 17.05.2020)
 
Sehr geehrte Eltern, liebe Allegroaner!
 
inzwischen gewöhnen wir uns von Woche zu Woche mehr an die veränderten Lebensumstände.
 
Die Unterrichte verlaufen fast ausnahmslos laut Plan und führen zu weiteren Fortschritten und sorgen zum Glück für eine stabile Verbindung zwischen Schüler- und Lehrerseite.
 
Trotzdem steigert sich das Verlangen, sich bald wieder persönlich begegnen zu können.
 
Obwohl in vielen Lebensbereichen Lockerungen durch die Regierung auf den Weg gebracht worden sind, ist unsere Lage, trotz aller Bemühungen, nach wie vor stark eingeschränkt, weil wir noch immer keinen Zutritt zu den Schulen und unseren gewohnten Unterrichtsräumen erhalten dürfen.
 
Die Schulleiter signalisieren uns zwar deutlich ihre Unterstützung, können aber selbstverständlich nicht die Vorgaben durch die Schulträger ignorieren oder darüber hinaus eigenmächtige Entscheidungen treffen.
 
So kehrt sich eben leider der Vorteil, den Ihre Kinder normalerweise haben, weil sie den Musikschulunterricht an ihrer eigenen Schule erhalten vorübergehend in einen gewissen Nachteil um.
Aber es gibt Hoffnung, die sich mit dem Termin 25.05. verbindet. Hier sollen die Schulen für alle Kinder wieder geöffnet werden, um den regulären Schulunterricht wieder zu beginnen.
 
Nach Aussagen der Schulleiter gehen diese davon aus, dass mit diesem Termin höchstwahrscheinlich eine Öffnung auch für schulfremde Anbieter zu erwarten ist.
 
Hierfür gibt es natürlich noch keine definitive Entscheidung, aber wir hoffen sehr, dass die Schulleiter mit ihren Vorstellungen recht behalten werden.
 
Damit wäre erst einmal noch eine Woche auf die bisherige Art und Weise zu überbrücken, die ohnehin nur eine verkürzte mit drei Unterrichtstagen ist.
Sollte danach ein Zutritt weiterhin nicht möglich sein, werden wir nach Alternativlösungen suchen, die Präsenzunterrichte perspektivisch parallel oder im Wechsel zum Telefonunterricht ermöglichen.
 
Über die Aufnahme von Präsenzunterricht, wie, wann und wo werden Sie vorher vom Kursleiter persönlich informiert.
 
Jetzt wünsche ich Ihnen und Euch aber zunächst ein schönes, erholsames, erlebnisreiches und hoffentlich sonniges verlängertes Wochenende!
 
In Anbetracht der Kürze der Woche geben wir diesmal keine neuen Hausaufgaben auf, bitten Euch aber darum, die alten Aufgaben durchzuschauen, zu wiederholen und damit das Gelernte zu vertiefen!
 
Bleibt weiterhin gesund und optimistisch, nutzt den größeren Raum an Freizeit zur Beschäftigung mit Euren Instrumenten und habt eine gute Zeit!
 
Frank-Henry Gaebelein und Eure Lehrer*innen vom aLleGro e.V.

 
 
( Zum Corona-Archiv mit den anderen Hinweisen und Elternbriefen )
 
Und hier geht es zu unserer (virusfreien!) Internetseite