Elternbrief
(vom 06.06.2020)
 
Sehr geehrte Eltern, liebe Allegroaner!
 
Sehr geehrte Eltern, liebe Allegroaner!
 
eine weitere Woche in dieser ungewöhnlichen und nach wie vor nicht einfachen Zeit ist überstanden.
 
Inzwischen ist es uns gelungen, knapp 90% unserer Schüler*innen zurück in den Präsenzunterricht zu führen. Gern hätten wir das für alle Kinder erreicht!
 
Leider haben uns die Linden - Grundschule in Spandau, die Grundschule unter den Bäumen in Pankow sowie die Modersohn - Grundschule und Thalia - Grundschule in Friedrichshain sowie die Löwenzahn - Grundschule in Velten, Land Brandenburg, noch immer keinen Zutritt eingeräumt und dies auch bis zum Schuljahresende nicht mehr in Aussicht stellen wollen.
 
Deshalb bitten wir alle betroffenen Kinder, den Unterricht wie bisher fortzuführen. Auf Nachfrage bei unseren Kursleitern dieser Schulen wurde mir aber mitgeteilt, dass fast alle Schüler*innen regelmäßig die Telekommunikationsunterrichte erfolgreich besuchen.
 
Bitte macht weiter so und lasst Euch nicht entmutigen, denn derzeit stehen glücklicherweise alle „Coronaampeln“ in Berlin auf grün, und die Schulleiter*innen aller unserer Partnerschulen in Berlin und im Land Brandenburg haben mir gegenüber einhellig geäußert, dass sie unsere Räume ab dem neuen Schuljahr in gewohnter Weise bereit stellen wollen.
 
Diese Aussage entspricht auch dem Tenor der verantwortlichen Bildungspolitiker des Landes Berlin und Brandenburg, nach deren Vorstellung der Schulbetrieb nach den Sommerferien wieder regulär aufgenommen werden soll.

 
Da die Sommerferien quasi unmittelbar bevorstehen, bedeuten die Einschränkungen des Präsenzunterrichts für die meisten nur noch zwei, für ganz wenige Kinder noch drei Unterrichtseinheiten.
 
Dennoch werden wir trotz der Absagen der fünf noch offenen Schulen unsere Nachfragen jede Woche neu tätigen und immer wieder darauf verweisen, dass wir von unserer Seite die erforderlichen Hygienemaßnahmen einhalten können.
Im günstigsten Fall und bei weiteren beschlossenen Lockerungen durch die schulpolitisch Verantwortlichen geschieht vielleicht noch das Wunder, das Unterricht in der Schule wieder ermöglicht.
Allerdings liegt die Entscheidung stets in letzter Instanz bei der Schulleitung, und wir können keinen Rechtsanspruch auf Freigabe der Räumlichkeiten geltend machen.
 
Trotzdem wollen wir optimistisch in die Zukunft schauen und Euch einen guten Abschluss des Schuljahres wünschen!
 
Bei Änderungen der Situation werden sich die Kursleiter*innen unmittelbar bei Euch persönlich melden.
Daher stellen wir heute auch den regelmäßigen sonntäglichen Elternbrief auf unserer Homepage ein.
 
Mit Ende des Schuljahres folgt eine Information wie früher auch, aber nicht mehr postalisch, sondern zukünftig nur noch über unsere Homepage unter dem Buttom „Wichtige Mitteilung“. Hierbei steht im Vordergrund weitere Nebenkosten zu sparen, um die Beiträge auch zukünftig auf möglichst geringem Niveau zu halten.
 
Daher bitten wir Euch und Sie liebe Eltern, bei Fragen oder Unklarheiten zuerst einmal auf unserer Hompage nachzuschauen, ob sie nicht die richtigen Antworten bereit hält.
 
Ansonsten bleibt nach wie vor der Kontakt über Eure Kursleiter*innen und unser Sekretariat unter der Telefonnummer 030 29 66 60 33. Auf diese Nummer kann auch ein FAX gesendet werden.
 
Unser Anrufbeantworter gehört zur Musikschule und ist deshalb natürlich ein „Künstler“ mit seinen Eigenheiten.
Hier gilt: Bitte etwas Geduld haben, bis die Ansage losgeht und ein zweites Mal, bis der „berühmte“ Piepton kommt.
 
Bleibt gesund wie auch Eure Eltern und Familien!
 
Hoffen wir gemeinsam, dass die Sommerferien keine neuen, hohen Infektionszahlen mit sich bringen werden und am Ende der Ferien einen normalen Start in den Schulalltag möglich machen.
 
Bitte betrachtet einen Teil Eurer Mitgliedsbeiträge auch als das Eintrittsgeld für ein Familienticket zu einem Lehrerkonzert, das wir für Euch und Eure Eltern gern als Dankeschön für Euer und Ihr Verständnis und für Eure und Ihre Verbundenheit mit der Musikschule allegro e.V. gestalten wollen, wenn wieder die Möglichkeit einer normalen Konzertveranstaltung besteht.
 
Wir wünschen Euch einen angenehmen Verlauf der verbleibenden Schulzeit!
 
Herzliche Grüße,
 
Frank-Henry Gaebelein als Schulleiter, auch im Namen des gesamten Kollegiums von allegro e.V.

 
 
( Zum Corona-Archiv mit den anderen Hinweisen und Elternbriefen )
 
Und hier geht es zu unserer (virusfreien!) Internetseite